La Mamounia, foodizm

Lifestyle

Die Düfte des Mamounia in Marrakesch

Das legendäre Palasthotel La Mamounia in Marrakesch hat jüngst zwei neue Düfte kreiert, die es ab sofort in der hoteleigenen La Boutique Mamounia zu kaufen gibt: „Fleur D’Oranger“ und „Dattes Eau De Toilette“

Das legendäre Palasthotel der marokkanischen Königsstadt Marrakesch zählt zu den begehrtesten Luxus-Adressen der Welt. Es bietet seinen Gästen 210 spektakuläre Zimmer, Suiten und Riads. Die glamouröse Geschichte des Hauses ist spricht für sich selbst. Wo Prinz Mamoun im 18. Jahrhundert opulente Partys feierte und Hitchcocks „Der Mann, der zu viel wusste“ entstand, tauchen die Gäste jetzt in ein modernes Märchen ein. Das verspielte Dekor, der sagenhafte Garten, ein 2.500 Quadratmeter großes Trend-Spa und ein Feinschmecker-Universum mit zwei gefeierten Zwei-Sterne-Köchen sind die Glanzlichter des Hotels.

 

 La Mamounia, foodizmFleur D’Oranger Intense De La Mamounia

Wenn die Königsstadt Marrakesch sich in nächtliches Licht taucht, entfalten sich im sagenhaften Garten des La Mamounia die Düfte der Orangenblüten, welche die Kopfnote des Parfums bilden. Intensiviert wird der Duft durch eine feine Kombination aus weißen Blumen, Bergamotte, Jasmin und Mandarine. Basis des Dufts ist ein unwiderstehliches Zusammenspiel aus Sandelholz und honigsüßem, leichten Moschus.

Preis: €42 Euro

 

 La Mamounia, foodizmDattes Eau De Toilette

Der La Mamounia Duft schlechthin. Dieses neue elegante und feminine Eau De Toilette zeigt in seinen Kopfnoten die mediterranen Aromen von italienischem Bergamotte und blauer marokkanischer Kamille. Zentralnote ist immer die Dattel, die leicht von Rosen- und Kümmelduft umspielt wird. Basis des Dufts bilden Sandelholz, Benjamin und Zeder aus dem marokkanischen Atlasgebirge.

Preis: €35 Euro

 

 


La Mamounia, foodizm

La Mamounia bietet vom 28. Oktober bis 5. November 2017 spezielle Shiatsu Angebote mit Claudine Weinmann an. Shiatsu (übersetzt als Fingerdruck) ist eine Form der Körpertherapie aus dem Fernen Osten. Diesen Herbst heißt das Hotel Claudine Weinmann willkommen, die mit ihren 15 Jahren Erfahrung zu einer Expertin dieser Disziplin gehört.  

Und am 24. und 25. Februar 2018 findet erneut die zeitgenössische African Art Fair statt. Die zeitgenössische afrikanische Kunstmesse, eine der führenden internationalen Kunstmessen, widmet sich der Förderung zeitgenössischer Kunst aus einer Vielzahl von afrikanischen Perspektiven. Es werden führenden Galerien aus Afrika und der ganzen Welt begrüßt und ein ehrgeiziges Programm von Gesprächen und Veranstaltungen in Partnerschaft mit lokalen Institutionen präsentiert.  

Mehr Informationen finden Sie unter www.mamounia.com

Bilder © Alan Keohane

Leave a Comment