Christian Millau

Gourmet

Gault & Millau: Christian Millau stirbt

Der französische Gastronomiekritiker Christian Millau, Mitbegründer des Restaurantführers Gault&Millau, ist im Alter von 88 Jahren gestorben.

Der Gourmet Guide Gault Millau wurde 1969 in Frankreich von den beiden Journalisten Henri Gault (1929-2000) und Christian Millau (1929-2017) gegründet. Die beiden hatten sich bei der Abendzeitung Paris-Presse kennengelernt und dort kulinarische Themen institutionalisiert, woraus sich der 1962 erstmals erschienene Pariser Restaurant Guide Juillard entwickelte.

Christian Millau

1973 verkündeten sie in ihrem Monatsmagazin unter der Schlagzeile „Vive la nouvelle cuisine française“ zehn Gebote für eine zeitgemäße Küche: u.a. kürzere Kochzeiten, marktfrische Produkte, leichtere Saucen – danach war der damals bereits bekannte Gourmet Guide Michelin, „das Alte Testament der Gourmetküche“, der Gault Millau „das Neue Testament“ (Time).

1982 erschien Gault Millau Schweiz, 1983 erschien Gault Millau Deutschland und 1979 erschien Gault Millau Österreich.

Das Bewertungssystem

Vier Hauben sind die höchste Auszeichnung, die Top-Restaurants erreichen können. Als detaillierteres Bewertungssystem dient eine Skala von ein bis 20 Punkten. Im Gegensatz zu allen anderen Restaurantführern gibt es im Gault Millau zusätzlich zu der Punktebewertung eine Beschreibung des Restaurantbesuchs. Je höher das Restaurant bewertet wurde, desto mehr Text widmet der Führer seiner Kritik. Ab zwei Hauben (15 Punkte) werden die meisten Betriebe mehrfach getestet.

Die Noten

Der Gault Millau urteilt nach dem französischen Schulnotensystem von einem bis 20 Punkten. Die Höchstnote 20 soll – ganz im Sinn der Gründer Henri Gault und Christian Millau – nicht vergeben werden, weil nur der liebe Gott, aber kein Mensch Vollkommenheit erreichen kann. Die vergebenen Noten würdigen ausschließlich die Küchenleistungen. Service, Ambiente und Weinkultur des Restaurants werden im jeweiligen Text beschrieben, wirken sich aber nicht auf die Punktezahl aus.

Leave a Comment