Not Found

The requested URL index.php was not found on this server.


Apache/2.2.22 (Linux) Server at Port 80
1 Gault Millau Österreich: Mraz Koch des Jahres - Foodizm
Gault Millau Österreich, foodizm

Gourmet

Gault Millau Österreich: Mraz Koch des Jahres

Nach wie vor stehen vier 4-Hauben-Restaurants an der Spitze: Heinz Reitbauer vom Steirereck (Wien), Obauers (Werfen), Simon Taxacher (Kirchberg, Tirol) und Silvio Nickol (Wien), jedoch gibt es neun neue 3-Hauber.

Die neuen 3-Hauber in Österreich

Noch nie in den 39 Jahren Gault&Millau gab es so viele Aufwertungen auf drei Hauben. Neun Restaurants in Österreich schafften diesen großen Sprung: Gut Purbach (B), Die Forelle (K), Mayer’s Restaurant (S), Weyringer am Wallersee (S), Genießerhotel Sonnhof (S), Schlosshotel Romantica (T), Der Engel (T), Tennerhof (T) und Le Ciel (W).

Die bisher mit vier Hauben bewerteten Restaurants konnten ihre Position bestätigen: das Steirereck im Stadtpark in Wien, Restaurant Obauer in Werfen, Simon Taxacher in Kirchberg in Tirol und Silvio Nickol im Palais Coburg in Wien. Das haubenstärkste Bundesland ist laut den Bewertungen im Gault&Millau 2018 Wien mit 174 Hauben in 127 Restaurants. Insgesamt gibt es in Österreich 646 Haubenrestaurants.

“Die Bedingungen für unsere Köche sind nicht unbedingt besser geworden, trotzdem können wir eine deutliche Steigerung der Qualität feststellen. Man isst in Österreich so vielseitig wie noch nie und diese Vielfalt ist höchst willkommen, was sich heuer in beeindruckenden Bewertungen, vor allem im Drei-Hauben-Bereich, zeigt.” 

– die Herausgeber vom Gault Millau Österreich, Martina und Karl Hohenlohe

Gault Millau Österreich, foodizm
Hotel Tannenhof, St. Anton am Arlberg

Die Besten

Silvio Nickol, Silvio Nickol Gourmet Restaurant / Wien

19 Punkte

Harald Irka, Restaurant Saziani Stub’n / Straden

18 Punkte

Karl und Rudolf Obauer, Restaurant Obauer / Werfen

19 Punkte

Martin Klein, Restaurant Ikarus / Salzburg

18 Punkte

Heinz Reitbauer, Restaurant Steirereck im Stadtpark / Wien

19 Punkte

Johanna Maier & Söhne, Hubertus / Filzmoos

18 Punkte

Simon Taxacher, Restaurant Simon Taxacher / Kirchberg

19 Punkte

Markus Mraz, Restaurant Mraz & Sohn / Wien

18 Punkte

James Baron, Tannenhof / St. Anton am Arlberg

18 Punkte

Max Natmessnig, Schualhus Chef’s Table / Lech am Arlberg

18 Punkte

Thomas Dorfer, Restaurant Landhaus Bacher / Mautern

18 Punkte

Benjamin Parth, Stüva / Ischgl

18 Punkte

Andreas Döllerer, Restaurant Döllerer / Golling

18 Punkte

Thorsten Probost und Sascha Möller, Griggeler Stuba / Lech am Arlberg

18 Punkte

Alexander Fankhauser, Restaurant Alexander / Fügenberg

18 Punkte

Helmut und Philip Rachinger, Mühltalhof / Neufelden

18 Punkte

Konstantin Filippou, Restaurant Konstantin Filippou / Wien

18 Punkte

Martin Sieberer, Paznauner Stube / Ischgl

18 Punkte

Alain Weissgerber, Taubenkobel / Schützen

18 Punkte

 

Neue Haubenlokale

17 Punkte

Didi Dorner im Magnolia, Graz (ST)

16 Punkte

Severin’s – The Alpine Retreat, Lech am Arlberg (V)

Stiar, Ischgl (T)

15 Punkte

Die Mühle, Stainz (ST)

Echt. Gut Essen., Leogang (S)

Gasthaus Zur Palme, Neuhofen an der Ybbs (NÖ)

Gebrüder Winkler im Auwirt, Aurach bei Kitzbühel (T)

Heunisch & Erben, Wien

 

Sonderpreise für besondere gastronomische Leistungen

Koch des Jahres: Markus Mraz, Mraz & Sohn, Wien

Newcomer des Jahres: Lukas Kienbauer, Lukas Restaurant, Schärding

Aufsteiger des Jahres: Alexander Posch, Essenzz, Stainz

Patissière des Jahres: Eveline Wild, Eders Wirtshaus, St. Kathrein am Offenegg

Sommelier des Jahres: Josef Neulinger, Almhof Schneider Restaurant, Lech am Arlberg

Service Award: Birgit Reitbauer, Steirereck, Wien

Ambiente Award: Gerstner, Wien

Wirtshaus des Jahres: Bärenwirt, Hermagor

Lebenswerk: Hermann Döllerer, Döllerer, Golling

Hotel des Jahres: Hotel Tannenhof, St. Anton


Foodizm – All about food 02/17

Leave a Comment