GourmetGipfel im Aldiana Zypern

Lifestyle

GourmetGipfel im Aldiana Zypern

Acht berühmte Star-Köche – darunter Kolja Kleeberg, Harald Wohlfahrt und Tanja Grandits – mit insgesamt neun Michelin Sternen verwöhnen Urlauber im Aldiana Zypern vom 19. bis zum 24. Juni 2017.

Es ist die kulinarische Vielfalt, die jedes Jahr neugierig auf den Aldiana GourmetGipfel macht. Die besten deutschen Sterneköche kredenzen kulinarische Köstlichkeiten. Deutschlands führende Weinexpertin und Top-Sommelière Natalie Lumpp gibt beste Weinempfehlungen und bei außergewöhnlichen Kochkursen und dem Weinseminar wird wertvolles Wissen mit nach Hause genommen. Den Startschuss zum GourmetGipfel 2017 ist eine zypriotische Nacht, die Gäste nicht vergessen werden. Weitere Höhepunkte sind das Dinner am Pool oder auch die WhiteNight mit Luxus BBQ und Beach Party mit mitreißender Livemusik und aufregenden Shows.

Continue reading

René Riis über sein Projekt Sieben Todsünden

Lifestyle

René Riis über sein Projekt Sieben Todsünden

Seit dem 6. Jahrhundert sind sie in unserer Kultur verankert. Bis heute hat der Laster-Katalog Bedeutung für unsere Moral und Ethik, Hochmut gilt als Ur-Sünde. Seit jeher sind die sieben Todsünden Thema in der Kunst. Fotograf René Riis widmet ihnen eine Kunstserie und wir bringen Ihnen jeden Tag dieser Woche je ein Kunstwerk auf  Instagram.

Wie kam es zu der Idee für die Serie über die Sieben Todsünden?

Was sind die Todsünden und machen sie noch Sinn für uns moderne Menschen? Damit haben meine Gedanken über eine Fotoserie über die sieben Todsünden begonnen. Ich bin kein religiöser Mensch, aber ich finde die Todsünden interessant, weil sie sich an oder gegen die menschliche Natur wenden. Einige von den Todsünden besitzen auch eine große Triebkraft, z.B. Hochmut, Wollust oder Gier, wenn sie nicht bis zum Exzess getrieben werden. Und wer entscheidet, wann die Grenze von Gut und Böse übertreten ist?… Continue reading

Internationaler Sushi Tag: Wie der Lachs nach Japan kam

Gourmet

Internationaler Sushi Tag: Wie der Lachs nach Japan kam

War der Lachs nicht schon immer Teil des klassischen Sushi? Am heutigen International Sushi Day lüften wir das Geheimnis, dass der Lachs auf unseren Sushi tatsächlich aus Norwegen stammt. Dazu gibt es ein Rezept für Karibumaki Sushi mit norwegischem Lachs.

Sushi wurde vor über 2000 Jahren geboren, als der Reisanbau aus Südostasien nach Japan kam. Historisch wurde Lachs in der japanischen Küche zum Grillen und für Kirimi verwendet, ein leicht gesalzenes und getrocknetes Fischgericht. Heute ist Lachs eine der populärsten Varianten für Sushi und das ist den Norwegern zu verdanken, die Japan vor 30 Jahren einen Besuch mit frischem Lachs in ihren Koffern abstatteten. … Continue reading

Jens Rittmeyer: Saucengott in Buxtehude

Gourmet

Jens Rittmeyer: Saucengott in Buxtehude

Jens Rittmeyer ist neuer Küchenchef des Navigare NSBhotel Buxtehude und leitet das Fine Dining Restaurants No. 4. Mit seinen mehrfach prämierten Kochkünsten nimmt der Sternekoch seine Gäste mit auf eine kulinarische Reise, auf der er seine nordische Küche mit besonderem Fokus auf alte, teils vergessene Gemüsesorten und frisch gekochte, innovative Saucen präsentiert. Und wenn Rittmeyer Fisch und Fleisch zubereitet, dann wird selbstverständlich auch dabei immer auf besondere Qualitäten aus dem Meer oder von kleinen Erzeugern am Land geachtet. Er spricht mit FOODIZM über seine Küche, und was er noch so alle vorhat.Continue reading

Monkey Bar: Extravagante Mixturen

Drinks

Monkey Bar: Extravagante Mixturen

Mit dem Abendrot im Gesicht und einem coolen Cocktail in der Hand wird das Stadtleben in Berlin zum Hochgenuss.

In der Monkey Bar im 10. Stock des 25hours Hotels – entzückt durch einen Panoramablick über den Tiergarten und den Berliner Westen – entspannt, sinniert und feiert der urbane Globetrotter, der polyglotte Weltbürger, der technikaffine Dschungelbewohner. In glänzender Laune werden eigene Interpretationen des Gin & Tonics, verschiedene Kreationen mit offensichtlich untypischen Mixturen, polynesische Tiki Durstlöscher sowie natürlich auch alkoholfreie Tinkturen genossen, zelebriert und gepriesen.Continue reading

Großmutters Küche: Spitzenköche tischen auf

Gourmet

Großmutters Küche: Spitzenköche tischen auf

Die Küche der Großeltern hinterlässt oft lebenslange Erinnerungen. Der Geschmack der Jugend, das Wohlgefühl, in der Familie gut aufgehoben zu sein. All diese Erinnerungen finden sich in den Aromen, Texturen und Geschmäckern der folgenden Gerichte wieder, welche die Spitzenköche Europas kürzlich beim Galadinner der Opinionated About Dining Preisverleihung in Paris servierten. Hier erzählen sie die Geschichten ihrer Großeltern.Continue reading

COYA: peruanische Köstlichkeiten in der Londoner City

Gourmet

COYA: peruanische Köstlichkeiten in der Londoner City

In der Londoner City, dem Finanzviertel der Weltstadt, startete in den letzten Wochen ein neues COYA Restaurant, welches wie seine Geschwisterrestaurants in Dubai und Miami peruanische Gerichte anbietet, die Executive Chef Sanjay Dwivedi auf seine ganz spezielle Art interpretiert.

Es ist Frühling in London. In der City, dem Bankenviertel der Innenstadt, läuft der Puls etwas schneller als anderswo. Hier, gleich neben der Bank of England in einer Seitenstraße, eröffnet nun ein neues COYA Restaurant. Wie schon das COYA in Stadtteil Mayfair ist die Einrichtung auch hier bunt, das Essen peruanisch und der Chefkoch Sanja Dwivedi, der charismatische Inder, der alle seine Inspirationen direkt in Peru fand und sie nun einem Publikum auf den verschiedenen Kontinenten näher bringt. Für FOODIZM nahm er sich Zeit und erzählte, was er mit COYA ausdrücken will und wie er das (fast) perfekte Ceviche anrichtet.

Continue reading

Die Düfte des Mamounia in Marrakesch

Lifestyle

Die Düfte des Mamounia in Marrakesch

Das legendäre Palasthotel La Mamounia in Marrakesch hat jüngst zwei neue Düfte kreiert, die es ab sofort in der hoteleigenen La Boutique Mamounia zu kaufen gibt: „Fleur D’Oranger“ und „Dattes Eau De Toilette“

Das legendäre Palasthotel der marokkanischen Königsstadt Marrakesch zählt zu den begehrtesten Luxus-Adressen der Welt. Es bietet seinen Gästen 210 spektakuläre Zimmer, Suiten und Riads. Die glamouröse Geschichte des Hauses ist spricht für sich selbst. Wo Prinz Mamoun im 18. Jahrhundert opulente Partys feierte und Hitchcocks „Der Mann, der zu viel wusste“ entstand, tauchen die Gäste jetzt in ein modernes Märchen ein. Das verspielte Dekor, der sagenhafte Garten, ein 2.500 Quadratmeter großes Trend-Spa und ein Feinschmecker-Universum mit zwei gefeierten Zwei-Sterne-Köchen sind die Glanzlichter des Hotels.

 Continue reading

Austern: Back to basics

Gourmet

Austern: Back to basics

Von ihrem mystischen Ruf als Aphrodisiakum einmal abgesehen ist die Auster ein delikates Wesen, nahrhaft und facettenreich, wie Uta Petersen entdeckt.

Die Auster ist eine vielschichtige Angelegenheit – wie ihre ovale Schale, die im Laufe der Zeit mehrere Schichten bildet. Eine äußere, rau und gewellt, wehrt Angreifer ab und zeigt das Alter an. Die zweite ist eine Kalkschicht und die der Innenseite schließlich aus Perlmutt. Keine Austernschale gleicht der anderen, jede ist einzigartig – ein Kunstwerk der Natur, das eher Maler als Gourmets zu schätzen wissen. Die Schmuckindustrie fand Verwendung für ihre Substanzen. Gemahlen und vermengt mit Kalk dient sie gar der Bauindustrie als Putz und Dachziegel. In vielen Welthäfen, Buchten und Meeresarmen fungiert die Auster als Gradmesser und Helfer bei Wasserverschmutzung. Beste Beispiele: das „Billion Oyster Project“ von NYC oder die Oyster Restoration Projects an der Ostküste der USA an der Chesapeake Bay.Continue reading