Käsekuchen, foodizm

Rezepte

Rezept: (Nicht ganz) New Yorker Käsekuchen

Autorin, Food- und Reiseexpertin Michelle Tchea präsentiert ihr Rezept für (Nicht ganz) New Yorker Käsekuchen.

Für einen 22cm breiten Kuchen

Zutaten

Quarkmasse

750g Frischkäse
200g Zucker
3 Eier
225g Mascarpone
Abrieb einer Zitrone
1TL Vanilleextrakt

Teig

200g Süße Kekse
2TL Mandeln
6EL Butter, geschmolzen

Karamellscherben

225g Rizinuszucker
2EL Wasser


Käsekuchen, foodizm
Zubereitung

Ein Backblech mit Wasser füllen und in die unterste Schiene des Backofens platzieren. Den Backofen auf 230°C vorheizen.

Teig

Kekse und Mandeln in einer Küchenmaschine mixen, bis sie eine sandige Textur haben. Die Hälfte der Butter hinzufügen, bis die sandige Textur etwas feuchter ist. Die restliche Butter hinzufügen und mischen, bis es die Masse fester wird. Die Krümel fest in den Boden einer befetteten Backform drücken und kühl stellen.

Quarkmasse

In einer Schüssel Frischkäse und Zucker zusammenmischen bis die Masse glatt ist. Die Eier eins nach dem anderen hinzufügen und jedes mal gut schlagen. Den Mascarpone, Zitronenschale und Vanilleextrakt hinzufügen. Gut weiter mischen, bis die Masse gut vermischt und glatt ist.

Die Füllung auf die vorbereitete Kruste geben und die Oberseite mit der Rückseite einer Spatel glatt streichen.

Käsekuchen auf die Schiene über dem Wasserbad stellen und für 15 Minuten backen.

Die Temperatur auf 150°C reduzieren und für weitere 30 Minuten backen, bis der Käsekuchen beim Bewegen wackelt.

Erst auf Raumtemperatur abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank geben.

Karamellscherben

Alle Zutaten bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis es eine schöne Bernstein-Gold-Farbe entsteht. Heißes, flüssiges Karamell auf ein Backblech mit Backpapier gießen. Abkühlen lassen, bis es in knusprigen Karamellscherben aushärtet.

Karamell-Scherben in Stücke zerbrechen und den Käsekuchen vor dem Servieren damit garnieren.


Hinweis

Je nach Wetter können die Karamellscherben schmelzen, wenn sie bei Raumtemperatur belassen werden, also am Besten erst dann zubereiten, wenn serviert werden kann.

„New York hat eine besondere Beziehung zu Käsekuchen, im Besonderen gibt es zwei Arten: jüdisch oder italienisch. In diesem Rezept habe ich beide kombiniert, um einen Käsekuchen mit jüdischer Textur und einer italienischen Zutat zu kreieren – Mascarpone.“

– Michelle Tchea


Rezept aus dem Buch My Little SoHo Kitchen von Michelle Tchea

https://www.facebook.com/AChefsCollective/

Buch kaufen:

https://www.amazon.com/Little-SoHo-Kitchen-Michelle-Tchea/dp/981440862X

Leave a Comment