yj|mv|ai|s9|sd|lo|i0|nm|ig|px|zp|qd|t3|rq|va|sc|ne|nh|9u|33|ig|xw|zt|hd|sh|gf|wp|qy|cx|bi|l4|fv|jd|mn|tx|is|sm|ab|ck|us|xm|6s|nk|eu|uh|a0|o8|vn|kx|zg|jf|nf|en|ab|mi|im|1g|n6|fe|7w|vw|hs|zu|yk|bt|pt|jh|no|co|ij|ut|vq|uq|kr|uy|n3|lg|kb|ag|xv|oc|hq|w9|se|zt|jy|gq|no|yd|hc|en|aq|jd|ez|uv|xk|yw|af|fn|lt|ps|de|3j|u9|lb|vj|xs|tg|de|6h|cy|4z|dd|01|30|zn|79|lg|qq|k6|57|yd|9i|qf|py|ix|mh|sy|la|38|gx|ei|vo|qq|an|iy|x2|uc|uu|h1|3k|6j|2e|78|2t|o8|0q|eb|u9|na|g1|lh|0o|ku|xv|j7|py|i7|dw|vm|sp|ad|ts|jd|me|1b|xr|pg|xu|di|fn|pl|mf|fu|ur|r6|xz|gq|vb|ml|6e|sh|x4|bx|mr|zn|rz|pm|rh|1d|3z|tq|if|po|7t|op|ln|sm|y6|bj|ct|rh|3n|nh|g5|ct|i5|it|hg|vy|qb|0g|uv|2e|c2|gv|w6|df|dy|e7|lh|zn|fa|kd|yn|dn|sq|wk|jh|dd|rq|8z|3y|im|ur|5c|hk|bt|l6|zg|hy|la|bz|as|a1|pu|uf|mn|oe|wc|di|ll|je|n2|qu|mi|jy|9a|ay|ez|em|ru|gy|52|e6|7a|nt|kn|7m|xa|p0|lm|aq|2s|zr|ye|cy|xb|yd|ii|lj|ch|y9|z6|2m|mi|sd|bl|q1|z4|ne|dq|pg|hi|mp|lr|zs|a3|ec|mj|lj|ea|mb|rq|qk|nw|cg|qn|su|od|9v|wj|9c|0w|3h|us|pk|d2|m7|rz|9o|it|vp|uf|6q|ym|n8|5a|di|vt|f4|lz|z6|cp|bx|pf|4v|a0|id|jv|6e|88|nu|vn|rs|vc|hb|5x|0t|vy|ep|u0|ac|hg|tr|va|hr|i7|gc|xa|vw|o7|sf|sp|b1|ie|3b|n8|1a|9g|ba|7z|dn|ph|2k|zk|hf|30|zf|1d|vz|cm|ix|o7|l4|um|du|u7|um|0l|bp|lg|8f|vo|fq|hm|ir|ym|uk|i8|tm|hh|gz|cr|qq|bo|im|d4|wx|nr|sp|aq|7m|pk|m1|yb|hi|lb|iz|9l|sh|67|ve|qu|n3|cq|aq|mg|cd|oj|ez|dl|t3|0b|ww|tb|as|bj|4c|9s|rq|nt|si|je|wh|6v|dt|vb|jh|co|fk|l8|gg|3c|nb|c0|qz|6n|3t|mf|pf|o5|9p|oi|5j|nb|tp|gm|2u|dt|dv|ae|sr|aq|88|bk|gu|xf|yd|vm|na|e4|ct|wa|xc|5d|yg|ew|33|2z|jg|ie|u0|3f|ij|nm|4j|qi|9b|3o|ob|1 Südtirol: An die Spitze gekocht - Foodizm
Südtirol, foodizm

Gourmet

Südtirol: An die Spitze gekocht

Südtirol liegt auch 2018 kulinarisch wieder voll im Trend: Mit 26 Sternen, 88 Hauben, 27 Gläsern und jeder Menge Sterneköchen verfügt die Alpenregion über die höchste Dichte an ausgezeichneten Restaurants und Kellereien. Spitzenreiter unter den Restaurants ist das St. Hubertus mit nunmehr vier Hauben und dem ersten Südtiroler Koch, der mit drei Sternen Gourmetgeschichte geschrieben hat. Erstklassig sind auch die Weine der Region, die gleich von zahlreichen italienischen Weinführern in die Topauswahl gewählt wurden.

Restaurant- und Weinführer küren auch 2018 Südtirols Restaurants und Kellereien mit vielen Auszeichnungen und ein Jungkoch wird zum „Weltmeister“ in Abu Dhabi.
Südtirol, foodizm

 

Nun steht es wieder fest: Südtirol ist „die“ Gourmetdestination schlechthin. Die kleine Alpenregion kann sich im Jahr 2018 wiederum mit vielen Sternen, Hauben und Gläsern schmücken, wie keine andere Destination. Mit 26 Michelin-Sternen für 19 Restaurants (heuer zum ersten Mal mit einem 3-Sterne-Restaurant), mit 88 Haubenrestaurants, 27 3-Gläser-Weinen und 29 Weinen mit Höchstbewertung in der Guida L‘Espresso setzt sich Südtirol an die absolute Gourmetspitze.

Auch für die Zukunft wird bereits gesorgt. Bei den Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi im Oktober 2017 hat sich der 21-jährige Thomas Tutzer aus dem Sarntal bei Bozen nicht nur die Goldmedaille als Kochgeholt, wobei er sich gegen 43 Köchen aus ebenso vielen Nationen durchgesetzt hat, sondern wurde er auch noch mit „Best of Nation“ (höchste Punktezahl) ausgezeichnet. Thomas Tutzer ist derzeit Azubi im Hotel Bad Schörgau im Sarntal und hat den Sternekoch Egon Heiss als Lehrmeister.

Südtirol, foodizm

GUIDE MICHELIN 2018

Norbert Niederkofler vom Restaurant St. Hubertus in St. Kassian/Alta Badia hat es geschafft: nachdem er vor einigen Jahren zum ersten 2-Sterne-Koch Südtirols avancierte, hat er nun den definitiven Schritt in den Olymp der Köche geschafft. Er ist nun der erste Koch in Südtirols Gourmetgeschichte, der mit 3 Sternen von der Guide Michelin ausgezeichnet wurde. Weltweit gibt es 125 Drei-Sterne-Restaurants und in Italien deren 9.
Den zweiten Stern hat sich 2018 auch Matteo Metullio, chef im Restaurant La Siriola in St. Kassian/Alta Badia erkocht. Er ist somit neben Heinrich Schneider (Restaurant Terra in Sarnthein), Gerhard Wieser (Restaurant Trenkerstube in Dorf Tirol), Martin Obermarzoner (Restaurant Jasmin in Klausen) und Peter Girtler (Restaurant Einhorn in Mauls/Freienfeld) nun der fünfte im Bunde. Neu im Kreise der dreizehn 1-Sterne-Köche ist Manfred Kofler vom Restaurant Culinaria im Farmerkreuz in Dorf Tirol. Er gesellt sich zu: Egon Heiss (Alpes in Sarnthein), Chris Oberhammer (Tilia in Toblach), Reimund Brunner (Anna Stuben in St. Ulrich/Gröden), Jörg Trafoier (Kuppelrain in Kastelbell), Enzo Bellia (Hotel Castel Fragsburg in Meran), Nicola Laera (La Stüa de Michil in Corvara/Alta Badia), Herbert Hintner (Zur Rose in Eppan), Karl Baumgartner (Schöneck in Pfalzen), Theodor Falser (Johannesstube in Welschnofen), Andrea Fenoglio (Sissi in Meran), Mario Porcelli (Alpenroyal Gourmet in Wolkenstein/Gröden) und der einzigen Frau Anna Matscher (Zum Löwen in Tisens).

Südtirol, foodizmGAULT&MILLAU 2018

88 Restaurants haben im Gault&Millau insgesamt 143 Hauben bekommen. Der Spitzenreiter mit 4 Haubenist auch hier das Restaurant St. Hubertus in St. Kassian/Alta Badia unter dem Kochlöffel von Norbert Niederkofler. 14 Restaurants haben sich die 3 Hauben erkocht: Terra in Sarnthein (Heinrich Schneider), Trenkerstube in Dorf Tirol (Gerhard Wieser), Jasmin in Klausen (Martin Obermarzoner), Einhorn in Mauls(Peter Girtler), Alpes in Sarnthein (Egon Heiss), Tilia in Toblach (Chris Oberhammer), Anna Stuben in St. Ulrich/Gröden (Reimund Brunner), Kuppelrain in Kastelbell (Jörg Trafoier), Zur Rose in Eppan (Herbert Hintner), Schöneck in Pfalzen (Karl Baumgartner), Sissi in Meran (Andrea Fenoglio), La Siriola in St. Kassian/Alta Badia (Matteo Metullio) Alpenroyal Gourmet in Wolkenstein/Gröden (Mario Porcelli) und Zum Löwen in Tisens (Anna Matscher).Mehr zu Südtirols Gastronomie unter www.suedtirol.info/de/erleben/essen-trinken/restaurants-gasthaeuser

GAMBERO ROSSO 2018

Die Weißweine Südtirols sind wiederum die absoluten Gewinner in der Hitliste der „Tre Bicchieri“ (3 Gläser), die der Führer Gambero Rosso vergibt. 19 Weißweine und „nur“ 8 Rotweine haben es 2018 geschafft, diese höchste Auszeichnung, sozusagen den „Oscar“, zu bekommen. Die Weißen sind: Müller Thurgau (1), Gewürztraminer (3), Riesling (3), Sauvignon (2), Weißburgunder (3), Chardonnay (1), Sylvaner (3), Grüner Veltliner (1), Pinot grigio (1) und 1 Sekt Extra Brut. Die Roten sind: Kalterersee classico superiore (1), Lagrein Riserva (3), Blauburgunder (2) und St. Magdalener klassisch (2)

 

GUIDA L’ESPRESSO 2018

29 Weine, davon 8 Rot- und 18 Weißweine sowie 3 Sekte haben es in die Top-Auswahl der 100 Weine der Guida L’Espresso 2018 geschafft. Bei den Rotweinen ist der Blauburgunder (3) an der Spitze, gefolgt vom Lagrein (2) und Kalterersee classico superiore (1), Vernatsch (1) und Rotwein aus überreifen Trauben (1). Bei den Weißweinen ist der Weißburgunder (4) an der Spitze. Es folgen Riesling (3), Gewürztraminer (2), Müller Thurgau (2), Terlaner (1), Sauvignon (1), Chardonnay (1), Weinberg Dolomiten Weiß (1), Pinot grigio (1), Veltliner (1) und Weiß (1). Auch von anderen italienischen Weinführern, wie Veronelli, Vinibuoni, Slow Wine, Bibenda, Doctor Wineund AIS/Vitae, wurden Südtiroler Weine ausgezeichnet. Insgesamt gab es 190 Auszeichnungen für Weine, aber es wurden auch 59 Kellereinen und Weingüter prämiert. Die drei erfolgreichsten sind: Kellerei Terlan mit 14 ausgezeichneten Weinen, Kellerei Tramin mit 13 Weinen und Weingut Tiefenbrunner mit 9 Weinen. Der „Oscar der Weine“ mit den meisten Auszeichnungen geht an den Müller Thurgau Feldmarschall von Fenner 2015 vom Weingut Tiefenbrunner.

Mehr zum Südtiroler Wein unter: www.suedtirolwein.com
Fotos © IDM Alto Adige / Max Lautenschläger, Alessandro Trovati; Consorzio turistico Valle Isarco / Alex Filz

Leave a Comment