Weltbiertag, foodizm

Drinks

Weltbiertag: Schaumkronen in Neuseeland

Am heutigen Weltbiertag gehen wir auf die Spuren des neuseeländischen Bieres, von Vulkanstein bis Eiskreationen. Wir präsentieren die wichtigsten Orte in Neuseeland, die ein jeder besuchen sollte, der den goldenen Hopfensaft mit Schaumkrone so sehr liebt wie das Reisen.

Neuseeland steht für atemberaubende Landschaften, unvergleichbare Gastfreundlichkeit und für köstlichen Wein. Doch auch Bierliebhaber kommen hier auf ihre Kosten.

Auf der Nordinsel, in Auckland, steht die Deep Creek Brewery – Neuseelands erstes experimentelles Brauereiprojekt mit saisonalen Biersorten. Die Leigh Sawmill Brewery, ebenfalls in Auckland beheimatet, hat es sogar in das Buch „one of the 1000 beers to drink before you die“ geschafft. Außerdem können Auckland-Besucher an einer dreistündigen Craft-Bier-Tour teilnehmen, welche zu historischen Brauereien führt und die Möglichkeit bietet, nicht nur etwas über Bier, sondern auch über die Architektur und Geschichte der größten Stadt der neuseeländischen Nordinsel zu lernen. Im Anschluss bietet sich ein Besuch des Brothers Beer an. Hier können bis zu 200 verschiedene Biersorten getestet werden. Während der „Brothers Learn to Brew Days“ können Besucher das Bier hier selbst brauen und neue Geschmacksrichtungen kreieren. 

Weltbiertag, foodizm
Hallertau Brewery

Weiter Richtung Süden liegt Wellington, auch bekannt als Neuseelands Bierhauptstadt. In der Stadt wird nicht nur eine einzigartige Auswahl an Biersorten und Brauereien geboten, sondern es findet hier auch jedes Jahr Neuseelands größtes Craft-Bier-Festival statt. Wellington beheimatet aber das ganze Jahr über eine große Craft-Bier-Szene, die für ihre Bierkreationen auch gerne mit Speiseeis oder gar Vulkansteinen experimentiert. Für besonders ausgefallene Kreationen sind die Gründer des Garage Projekt bekannt. Eine kleine und noch junge Brauerei, die gerne Zutaten wie schwarze Trüffel, Seetang, Kakteen oder Sauvignon Blanc hinzufügt.

Auf der Südinsel angekommen, ist ein Besuch der Stadt Nelson ein weiteres Muss für Bierfans – der einzige Ort Neuseelands, in dem Hopfen wirtschaftlich angebaut wird. Hier gibt es mehr Craft-Bier-Brauereien als in jeder anderen neuseeländischen Stadt; eine der bekanntesten ist die McCashins Brauerei. Wer möchte, kann hier sogar auf dem Fahrrad eine Biertour erleben. Die Gentle Cycling Company’s bietet Fahrradtouren an, die die Besucher innerhalb eines oder mehrerer Tage zu den bekanntesten Brauereien der Region führt, bis hin zu Neuseelands ältestem Pub, dem Moutere Inn.

Weltbiertag, foodizm
Brew Union
Weltbiertag, foodizm
Invercargill Brewery

Die letzte Station der kleinen Bierreise wäre dann Christchurch. Hier lassen sich viele Mikrobrauereien finden, welche Besucher gerne zu einer Bierverkostung oder -tour einladen. Frei nach dem Motto „you drink, we drive“ führen sie die Gäste durch die örtlichen Pubs und Brauereien. Wer mehr über die Essens- und Trinkkultur der Neuseeländer erfahren möchte, sollte sich das Great Kiwi Beer Festival nicht entgehen lassen. Neben Seminaren und Kochvorführungen stellen dort über 300 Brauereien ihr Bier vor.

Informationen über Neuseeland als Reiseziel finden Sie unter: www.newzealand.com

Fotos © Tourism New Zealand

Leave a Comment