Category: Gourmet

Bestes Restaurant in Europa: Alain Passards L’Arpège

Gourmet

Bestes Restaurant in Europa: Alain Passards L’Arpège

And the winner is… hieß es am 15. Mai in Paris, als Opinionated About Dining die Gewinner der 2017 Top 100+ European Restaurants verkündete.

Alain Passards zukunftsweisendes Restaurant L’Arpège in Paris wurde zum zweiten Jahr in Folge zum besten Restaurant Europas gekürt. Steve Plotnicki, der die Liste seit 2012 mit Hilfe eines Algorithmus erstellt, sagte über das Restaurant: „Der Grund, warum L’Arpège nach 31 Jahren Bestehen jetzt zum besten Restaurant Europas wurde ist, weil Alain Passards Küche sowohl modern als auch zeitlos ist. Wie kein anderer hat er ein Auge für jede Zutat und findet für jedes Produkt die absolut perfekte Kochmethode. Kein Wunder, dass in der diesjährigen Liste noch neun weitere Restaurants auftauchen, die von Chefs geführt werden, die bei Passard gelernt haben.“… Continue reading

FOODIZM Magazin ab sofort im Handel erhältlich

Gourmet

FOODIZM Magazin ab sofort im Handel erhältlich

Das Foodizm by Eckart Witzigmann Gourmetmagazin – jetzt mit neuem Design – geht an den Start. 

Mit einem neuen, modernen Design und einem klaren Ziel geht diese Publikation an den Start: Sie will ihre Leser nicht nur anspruchsvoll unterhalten, sondern auch unabhängig und sachkundig über neue Trends in Hotellerie, Weinbau und Gastronomie informieren.… Continue reading

Zu Tisch mit dem Team

Gourmet

Zu Tisch mit dem Team

Das Personalessen in Hotels und Restaurants ist meist lieblos und nicht der Rede wert. Es soll satt machen und möglichst billig sein. Auch Kevin Fehling und seine Mitarbeiter haben jahrelang Formschnitzel und TK-Ware von geringer Qualität gegessen. Damit ist im The Table Schluss! Wie für alles hat der Sternekoch auch fürs Personalessen ein neues Konzept erarbeitet. Sein Team ist begeistert… Von Ann-Christin Baßin

Zur besten Filmmusik nehmen alle zehn Mitarbeiter am Ende der langen, mäandernden Tafel im Restaurant The Table Platz – 17 Uhr, Zeit für das Personalessen. Dazu darf sich hier jeder reihum seine Lieblingsmusik wünschen. Gestern lief Pippi Langstrumpf, aber auch Rap oder Electro wird gespielt. Auf den Tellern liegt jeweils ein Burger mit pulled Wagyu-Rindfleisch und Salat im selbstgebackenen Brötchen.… Continue reading

Alexandre Couillon erstellt Kunstwerke der Kulinarik

Gourmet

Alexandre Couillon erstellt Kunstwerke der Kulinarik

Alexandre Couillon leitet seit 1999 gemeinsam mit seiner Frau Céline das Restaurant La Marine auf der französischen Atlantikinsel Île de Noirmoutier. Heute zählt es mit zwei Michelin-Sternen zu den besten in ganz Frankreich und der junge Küchenchef zu jenen Spitzenköchen, denen die Zukunft der französischen Haute Cuisine gehört.Continue reading

Richard van Oostenbrugge: Gleiches Recht für alle

Gourmet

Richard van Oostenbrugge: Gleiches Recht für alle

Richard van Oostenbrugge hat als Executive Chef einiges zu tun, denn das Hotel De L’Europe Amsterdam vereint mehrere Restaurants, Lounges, private Dining Rooms und einen exquisiten 24-Stunden-Zimmerservice unter seinem Dach. Dabei hält er sich eisern an seinen Grundsatz: „Gleiches Recht für alle“. Doch damit sind in erster Linie gar nicht die Restaurants gemeint.Continue reading

Dick im Geschäft – und schlank dabei

Gourmet

Dick im Geschäft – und schlank dabei

Heiko Nieder macht nicht nur in seiner Kochschürze eine gute Figur, sondern auch in der entsprechenden Küche des Hotels Dolder Grand im The Restaurant. Dabei hatte der 44-Jährige Reinbeker (Reinbek befindet sich nahe Hamburg) nie vor, Koch zu werden. Grund dafür war ein kleines Missverständnis, das sich beinahe fatal auf die deutsche Küche ausgewirkt hätte: der junge Heiko glaubte nämlich als Kind, dass der Beruf des Koches auch automatisch eine überdurchschnittliche Körperfülle mit sich bringt. Befreit von diesem Irrtum machte er sich auf den Weg zu seinem heutigen kulinarischen Höhenflug.Continue reading

Pink Lady enthüllt weltbestes Foodfoto

Gourmet

Pink Lady enthüllt weltbestes Foodfoto

Diese Woche wurden in den Londoner Mall Galleries die besten Food Fotos der Welt gekürt. Der Gewinner des diesjährigen Pink Lady® Food Photographer of the Year 2017 Preises ist Shoeb Faruquee aus Bangladesch mit seinem Foto „Food for God“.

Bei einer großen Preisverleihung am 25. April wurden die Sieger des diesjährigen Pink Lady® Food Photographer of the Year 2017 Preises verkündet. Die Konkurrenz war hart: insgesamt 8.400 Bilder aus über 60 Ländern wurden eingesandt und gingen in den verschiedensten Kategorien ins Rennen. Faruquees Foto gewann in der Kategorie „Food for Celebration“ und sahnte auch den Gesamtpreis des Abends ab, zuzüglich eines Schecks von £5.000. Die Jury meinte: „Faruquees Foto konnte sich vom Rest hervorheben, vor allem in der Art und Weise, wie er das Thema – Essen für ein Fastenbrechen zu kochen – so besonders bestechend und atmosphärisch präsentiert hat.“

Continue reading

James Baron: Ein Chef und Gentleman

Gourmet

James Baron: Ein Chef und Gentleman

Von fünf Sternen gekrönt und mit dem superior Titel ausgezeichnet, wird im Hotel Tannenhof die Spitzengastronomie in den Vordergrund gerückt. Denn James Baron, seit Januar 2016 Küchenchef, setzt am Arlberg neue Zeichen, die ihresgleichen suchen. Immerhin war der 30-jährige gebürtige Engländer lange Souschef bei Andreas Caminada und spricht fließend Deutsch und Französisch.

James Baron lernte sein Handwerk in renommierten Schweizer Hotels: Zu seinen Stationen gehören das Schloss Schauenstein in Fürstenau (3 Michelin-Sterne, 19 Gault Millau Punkte), wo er unter Andreas Caminada als Souschef arbeitete, das Hotel le Terminus von Didier de Courtin in Sierre (2 Michelin-Sterne, 19 Gault Millau Punkte) sowie das Hotel Le Beausite in St Luc. Weitere Positionen bei Heston Blumenthal und im 1-Sterne Restaurant JSW Petersfield in Großbritannien runden das höchst ansehnliche Portfolio von Baron ab.… Continue reading

Vielfalt – Natur – Tradition: Das Mehmet Gürs Manifest

Gourmet

Vielfalt – Natur – Tradition: Das Mehmet Gürs Manifest

Mehmet Gürs vom Restaurant Mikla katapultiert die türkische und neu-anatolische Küche auf die kulinarische Landkarte, schreibt Eva-Luise Schwarz.

Vor etwa drei Jahren dachte sich einer der berühmtesten türkischen Köche, dass es an der Zeit wäre, seine Philosophie zu Papier zu bringen. Das Ergebnis ist ein Manifest, das eine neue Perspektive auf die anatolische Esskultur eröffnete, von Traditionen zu Techniken, von Natur zu Produkten. Damit schuf er das New Anatolian Kitchen Projekt. Sein Name: Mehmet Gürs. … Continue reading

Søren Selin präsentiert Eleganz aus dem Weinkeller

Gourmet

Søren Selin präsentiert Eleganz aus dem Weinkeller

Um einen der großen Aufsteiger der nordischen Kulinarikszene zu erleben, muss man erst einmal ein paar Stufen hinabsteigen. Denn das Restaurant AOC mitten in der City von Kopenhagen empfängt seine Gäste in einem Weinkeller aus dem 17. Jahrhundert. Hier begeistert Küchenchef Søren Selin mit einer vornehmen New Nordic Cuisine, für die er 2015 den zweiten Michelin-Stern erhielt.

„In jedem Geschöpf der Natur lebt das Wunderbare“ – ein Zitat des griechischen Philosophen Aristoteles ist gleichzeitig der Leitsatz des AOC. Die Philosophie des Restaurants ist tief verwurzelt in der Natur und der Region, deren beste Produkte Søren Selin und sein Team unter hohem Aufwand ihrem „Konzept des puren Geschmacks“ entsprechend verarbeiten. Oberste Prämisse sind dabei der Respekt vor der Natur und den Zutaten sowie eine moderne Herangehensweise und die Verwendung von innovativen Techniken.… Continue reading