1 Hotelbars: Meet me at the Bar! - Foodizm
Hotelbars, foodizm

Drinks

Hotelbars: Meet me at the Bar!

Es müssen nicht immer die Klassiker sein! Mal poppig-farbenfroh und mal cool-elegant: Eigenkreationen erobern mehr und mehr die Karten der Hotelbars und schaffen damit bleibende Erinnerungen an die (geschmackliche) Reise.

Ellerman House, Kapstadt, Südafrika

Hotelbars, foodizm

Um die komplette Vielfalt südafrikanischen Weins zu erleben, muss man nicht durchs ganze Land reisen – es genügt ein Besuch im kunstsinnigen Ellerman House. Mit der Wine Gallery ist hier ein Ort geschaffen worden, an dem sich Gäste durch 350 Jahre Weingeschichte und 7.500 Flaschen südafrikanischen Weins probieren können.

Hotelbars, foodizm

Ein mannshoher Korkenzieher, der als Weinregal dient, eine Terroir Wand, die mit Bodenproben aus den wichtigsten Anbaugebieten die Landkarte Südafrikas abbildet, und eine Brandy-Tasting-Lounge machen den Keller zu einem einmaligen Ort des guten Geschmacks. Manuel Cabello ist in der Wine Gallery somit Sommelier und Kurator zugleich, wenn er als Herr über die Flaschen aus den renommiertesten Gütern und Weinbergen des Landes, Gästen Einblicke in die Historie des Rebensafts vermittelt. Der sympathische Chilene ist seit gut vier Jahren in Südafrika zu Hause und ein Experte, was heimische Weine angeht.

Der passionierte Sommelier versucht, für die Wine Gallery diejenigen Weine zu finden, die den Charakter der unterschiedlichen Regionen Südafrikas am besten widerspiegeln. Auf diese Weise soll die Sammlung des Luxushotels stets um ganz besondere Tropfen erweitert werden, um die Gäste immer wieder aufs Neue zu überraschen.

Hotelbars, foodizm

Das elegante Ellerman House liegt in Kapstadts Nobelviertel Bantry Bay, hoch über dem Atlantik. Mit nur elf Zimmern, zwei Suiten und zwei Privatvillen genießen Gäste exklusive Abgeschiedenheit wie in einem luxuriösen Privathaus. Das Hotel besticht durch die Kunstgalerie mit originalen Werken bekannter südafrikanischer Künstler. Im Wellnessbereich sorgen eine Sauna, ein Dampfbad sowie eine Auswahl an Anwendungen für Entspannung und Erholung. Kulinarisch hält Küchenchefin Veronica Hibbert das Zepter in der Hand und nimmt Genießer mit auf eine Reise durch die moderne europäisch-südafrikanische Küche.

www.ellerman.co.za

InterContinental, Düsseldorf, Deutschland

Hotelbars, foodizm

Hotelbars, foodizm
Jennifer Heinrichs-Müller

In der bar fifty nine im InterContinental Düsseldorf wird auf Frauenpower gesetzt: Jennifer Heinrichs-Müller wurde Anfang des Jahres zur „Head Mixologist and Inspiration Maker“ befördert. Damit steht ein junges Ausnahmetalent hinter dem Tresen, denn 2011 wurde sie mit nur 24 Jahren die jüngste Barmeisterin Deutschlands und leitet nun seit Januar die Bar im InterContinental Hotel an der Königsallee. Mit viel Liebe zum Produkt und Detail werden in der bar fifty nine einzigartige Cocktails für jeden Gast zubereitet. Dabei sind unter anderem Heinrichs-Müllers Meisterstück aus der Barschule Rostock Spirit of Cointreau und Eigenkreationen des Teams, wie der Düsseldorfer Sling, die Highlights auf der umfangreichen Getränkekarte. Bei individuell buchbaren Cocktailkursen in der Bar verrät die Barmeisterin ihren Gästen sogar das ein oder andere Originalrezept und gibt Einblicke in die hohe Kunst des Cocktail-Mixens.

Weit über 100 Cocktailvariationen mixt Jennifer Heinrichs-Müller an dem pink illuminiertem Bartresen der bar fifty nine. Das stilvolle Design, die außergewöhnlich gestalteten Spirituosenflaschen und das mitreißende Live-Entertainment machen die Bar nicht nur zum besonders attraktiven Arbeitsplatz, sondern auch zur Lieblingsadresse für Düsseldorfs angesagte Fashion- und Kulturszene. Seit Jahren nimmt die Bar Spitzenpositionen in der Rangliste der besten Bars in Düsseldorf ein und auch in Zukunft wird die jüngste Barmeisterin Deutschlands dafür sorgen, dass Gäste hier außergewöhnlichen Genuss, Qualität und Service erwarten können.

www.duesseldorf.intercontinental.com

The NoMad Hotel, New York, USA

Hotelbars, foodizm

Hinter der fabelhaften Fassade im Stil der französischen Renaissance des berühmten Johnston Gebäudes am Broadway befindet sich eine der besten Bars New Yorks, wenn nicht sogar der Welt. Die sieben Meter lange Bar aus edlem, dunklen Mahagoniholz und Leder verleiht der Einrichtung der Elephant Bar eine stimmungsvolle Atmosphäre aus schwungvollem Club und eleganter Lounge.

Hotelbars, foodizm

Eine große Auswahl klassischer und eigens kreierter Cocktails mixt der preisgekrönte Mixologe Leo Robitschek. Die Liste der Cocktails entwickelt er saisonal weiter, von köstlichen Tiki-Drinks bis klassischen Martinis und Sours. Besonders der Manhattan ist ein Dauerbrenner der Elephant Bar.

Hotelbars, foodizm

Die hochausgebildeten Bartender zollen dem früheren, etwas frivolen Ruf des Stadtteils mit dem Cocktail Satan’s Circus, ein Rye Whiskey mit Chili-durchzogenem Aperol, Heering Kirschlikör und Zitrone, Respekt. Aber auch die vielen Microbreweries New Yorks kommen zum Zug, wenn Robitschek seinen Gästen eine Auswahl herzhafter, regionaler Ales oder die hauseigenen Craft Biere von Garrett Oliver aus der Brooklyn Brewery präsentiert, welche gerne mit dem Markenzeichengericht der Bar, Le Poulet, serviert werden.

www.thenomadhotel.com

The Langham, London, Großbritannien

Hotelbars, foodizm

Das Team der Artesian Bar, unter der Leitung von Bardirektor Dino Koletsas und Head Bartender Gabor Fodor, bietet Gästen innovative Cocktailkreationen mit Fünfsterne-Service im eleganten Umfeld. Die enorm große Auswahl an Qualitätszutaten aus der ganzen Welt macht jede sorgfältig ausgewählte Cocktailkreation zu einem sensorischen Erlebnis. Zu den Cocktails der aktuellen Perception Karte zählen Kreationen wie Mind Your Step, ein reichhaltiger, durchaus fruchtiger Mix aus Ron Zacapa 23 Rum, Heron aged Pisco, tropische Annonafrucht und Orangenblüten, serviert in einem zerbrochenen Glas mit essbaren Scherben.

Hotelbars, foodizm

Aber auch klassische Cocktails mit jeweils einem besonderen Twist finden sich im Menü, wie etwa Creative Maths, ein leichter, aromatischer Bulleit Rye Collins, serviert mit Prairie Organic Martinez in zwei separaten Mini-Kupferkesseln. Ein tiefgehender Sachverstand der durchaus ausgefallenen Zutaten zieht sich durch das gesamte Menü und wird anhand bestimmter Spirituosen oder Kategorien aufgezeigt. Der Throw Some Dough besteht aus geklärter Tomatenbrause, Karotte, Chili, Zwiebel, Oregano und Chinin mit einem Spritzer Chili für den Virgin-Mary-Trinker. Aber auch anti-alkoholische Getränke finden auf der Karte Beachtung, wie etwa der Awaiting Moses aus Rote Bete, Feige, Salzkaramell, Verjus und Fenchelpollen. Einzigartig ist auch der Som Tum, welcher von thailändischem Salat inspiriert wurde und aus Papaya, Chili, Citrus, Holunderblüten und Königsbasilikum besteht und in einem tränenförmigen Glas mit rosa Himalaya Salz am Glasrand serviert wird.

Hotelbars, foodizm

Die Einrichtung der opulenten, mit dunklem Leder und Blumenelementen bestückten Bar, mit einem Hauch von Orientalismus und Viktorianischer Nostalgie, gibt sich entspannt, freundlich und beliebt bei Hotelgästen aus der ganzen Welt.

www.langhamhotels.com

Leave a Comment